Neben meinen individuellen Beratungen stehe ich Ihnen auch für Vorträge oder individuelle Workshops zur Verfügung.

Eine Auflistung meiner beliebtesten Vorträge finden Sie unten. In meinen Workshops werden neben theoretischen Themen überwiegend praktische Entspannungstechniken vorgestellt und eingeübt. Somit kann jeder TeilnehmerIn verschiedene Entspannungstechniken kennen lernen und nach dem Workshop entspannt nach Hause fahren.

Die Orte der Workshops sind übrigens nach Ihren Wünschen planbar. An der holländischen Nordseeküste gebe ich z.B. Laufseminare, Entspannungsseminare und Reikiseminare.

Theoretischer Teil

  • Was ist Stress?
  • Wann wird Stress gesundheitsschädlich?
  • Wie geht Stressbewältigung?

Praktischer Teil

  • Atemübungen
  • Progressive Muskelentspannung
  • Auszüge aus dem Autogenen Training
  • Body Scan
  • Qi Gong
  • Achtsamkeitsübungen
  • Meditation

„Raus aus dem Alltagsstress hin zur Ruhe und zur Kraft“

Hier werden den ZuhörernInnen verschiedene Entspannungstechniken in Theorie und praktischen Kurzübungen vorgestellt. In diesem Vortrag wird, wenn gewünscht, auch auf das Thema Reiki eingegangen. Die Dauer des Vortrages inkl. Reiki beträgt ca. 2,5 Stunden.

Der Vortrag eignet sich hervorragend für Unternehmen und Kleinbetriebe, die sich mit dem Thema Stressbewältigung und / oder psychische Belastung am Arbeitsplatz beschäftigen.

Inhalte

  • Entstehung von Stress
  • Verschiedene Stressoren
  • Stressbewältigung
  • Stress ist Lebensnotwendig
  • Vegetatives Nervensystem
  • Autogenes Training
  • Muskelentspannung
  • Achtsamkeitstraining
  • Kurzübungen: Muskelentspannung, Fantasiereise, Meditation
  • Reiki (als Option)

„Trau dich zu trauern“

In diesem Vortrag ist es mir wichtig über das Thema Tod und Trauer offen zu sprechen und Möglichkeiten aufzeigen sowohl für die Trauernden selbst als auch für das soziale Umfeld mit Trauerbekannte umzugehen.

Dabei soll deutlich werden, das dass immer wieder gesagte „Loslassen“ von den Verstorbenen, so wie es Sigmund Freud einst postulierte, nicht von den Trauernden angenommen bzw. gewollt ist. Eher wird eine Verbundenheit in einer ganz besonderen Form gewünscht. Das kann z.B. eine Verbundenheit in Erinnerungen und Liebe zu dem Verstorbenen sein.

Der Tod eines geliebten Menschen ist für viele Angehörige eine große Tragödie. Dem Schock folgt die scheinbar unendliche Trauer. Viele Fragen bleiben offen. Die Frage nach dem „Warum“? Wie geht es weiter? Kann ich je wieder glücklich werden? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wie gehe ich mit meiner Trauer um -- und wer oder was kann mir dabei helfen?

Aber auch für das soziale Umfeld ist es oft schwierig mit trauernden Menschen umzugehen. Hier gibt es oft Kontaktängste und Unsicherheiten. Wie kann ich dem Trauernden helfen oder auch trösten? Was mache ich richtig oder falsch?

Tod und Trauer haben in unserer gut funktionierenden Leistungsgesellschaft leider nur sehr wenig Platz und sind ein großes Tabu. Es wird viel geschwiegen und verdrängt. Viele Trauernde haben das Gefühl stark sein zu müssen, damit sie weiter funktionieren können. Oft haben sie auch das Gefühl, isoliert von der Gesellschaft zu sein.

Dies ist allerdings nicht die natürliche und auch nicht die gesunde Form mit Trauer umzugehen. Trauer braucht Zeit, Raum, Gespräche, Verständnis, Rituale und das Gefühl der Verbundenheit.

Als Psychologischer Berater und Trauerbegleiter werde ich in dem Vortrag aus meiner jahrelangen Arbeit berichten und Möglichkeiten aufzeigen, wie mit Trauer sinnvoll umgegangen werden kann.

Ich will Mut machen, dass die Trauer gelebt werden soll und darf. Denn sie bietet auch eine große Chance der persönlichen Weiterentwicklung für ein glückliches, zufriedenes und erfülltes Leben in liebevollen Erinnerungen an die Verstorbenen.

Nach dem Vortrag ist noch Zeit um sich miteinander im Gespräch auszutauschen. Die Dauer des Vortrages beträgt ca. 1,5 Stunden.


„Gesundheitsorientiertes Laufen und Walken“

Ein Vortrag der zum Laufen motiviert. Er eignet sich hervorragend um eine interessierte Laufgruppe oder auch eine Einzelperson für das praktische Training vorzubereiten.

Die Dauer des Vortrages beträgt ca. 1,5 Stunden.

Inhalte

  • Sinnvoller Einstieg in das Lauftraining
  • Einsteigerkurs in einer Gruppe
  • Was ist gesundheitsorientiertes Laufen?
  • Gesundheitliche Vorteile des Ausdauersprorts
  • Was passiert mit Körper, Geist und Seele
  • Laufschuhe und Bekleidung
  • Laufverletzungen
  • Die verschiedensten Trainingsübungen (Lauf ABC, Sprint, meditativer Lauf)
  • Wettkampfläufe und Marathon